Biographie

Camerata Köln © Sven Cichowicz

Michael Schneider - Block- und Traversflöte

Karl Kaiser - Traversflöte

Rainer Zipperling - Violoncello und Viola da gamba

Sabine Bauer - Cembalo

Die Camerata Köln ist eines der traditionsreichsten Kammermusikensembles für Alte Musik, das rund um den Globus mit großem Erfolg konzertiert. Begeisterung für die Musik des 17. und 18. Jahrhunderts, Wille und Fantasie für ganz neue Klänge und Interpretationsformen, künstlerische Auseinandersetzung und Bühnenpräsenz in Kombination mit einem gehörigen Maß an wissenschaftlich fundierter Recherche und spontaner Musizierlust prägen die Arbeit der Camerata Köln.

Nach vielen Jahren und ausgiebiger Beschäftigung mit den bekannten und weniger bekannten Komponisten des Barock und der Klassik verstehen sich die Ensemblemitglieder Michael Schneider, Karl Kaiser, Rainer Zipperling und Sabine Bauer als Botschafter einer musikalischen Kunst, die zwar vor langer Zeit niedergeschrieben wurde, aber doch gerade in der heutigen Zeit die Menschen emotional, geistig und ästhetisch berühren kann und somit durchaus von großer Aktualität ist.

Emotionen, Energie und Struktur sind die großen Themen, die die Komponisten von Monteverdi, über Bach bis Haydn zum Gegenstand ihrer Kunst machten. Und genau diese Themen schlagen die Brücke zu den Bedürfnissen der Gegenwart. Kunst will auch heute die Komplexität der verschiedenen Aspekte menschlicher Ausdrucksformen vereinen und darstellen. Daher war es für die vier Musiker der Camerata Köln ein dringendes Bedürfnis, auch die Musik der Gegenwart in ihr Repertoire zu integrieren.

Die Camerata hat zahlreiche hochgelobte CD-Einspielungen veröffentlicht, darunter die jüngste Aufnahme von Bach’schen Triosonaten (cpo).