Biografie

Hélène Schmitt / Enseble Luceram

Hélène Schmitt © Guy Vivien

Hélène Schmitt & Ensemble Luceram

Luceram, der kleine alte, an der Salzstraße gelegene Ort liegt im Hinterland von Nizza. Errichtet auf einem Felsvorsprung thront er über einem herrlichen Tal, vom Kirchplatz aus eröffnet sich ein weiter Blick über das Meer. Luceram - ein klangvoller Name, der auf das Licht - lat. „lux“ - verweist, das den Ort dank seiner erhöhten Lage durchflutet.

Seine von üppiger Landschaft umrankte Schönheit, die Anmut seiner ansteigenden Sträßchen, in denen sich Schatten und Licht ein flüsterndes Stelldichein geben, und nicht zuletzt sein Symbolreichtum machen Luceram mit all seinen Vorzügen zum idealen Namensgeber eines musikalischen Ensembles.

Dieses auf Anregung von Hélène Schmitt gegründete Ensemble erwächst aus der gegenseitigen Affinität und Wertschätzung der Musiker, ganz in der Tradition der Kammermusik, die jedem genügend Raum bietet, seine eigene Persönlichkeit und Stimme sowie sein eigenes Licht einzubringen. Jedes Mitglied des Ensembles verfügt über große, im Zusammenspiel mit renommierten Ensembles oder im Rahmen einer Karriere als Solist und Kammermusiker gesammelte Erfahrung. Diese individuellen Lebenswege und musikalischen Persönlichkeiten fügen im Zusammenspiel zu einem harmonisch-ausgewogenen Ganzen. Kontinuierliche Spannkraft im Bass und schillernde Klänge der Oboen und Violinen verschmelzen zu einer ganz eigenen, neuen Beseeltheit der Musik.

Das Repertoire, dem sich das Ensemble widmet, umfasst sowohl Musik des Barock als auch der Klassik und Frühromantik, wobei das sich Ensemble stets den damit einhergehenden Anforderungen der Musik mit allen Konsequenzen (historische Instrumente, verschiedene Stilistiken) anpasst.

Zusammen mit der Sopranistin Raffaella Milanesi war das Ensemble Luceram kürzlich in der Schweiz auf Tournee. Daneben gab es Konzerte in Detuschland, Frankreich und Belgien. Demnächst werden Hélène Schmitt und das Ensemble Luceram u.a. bein den Händel-Festspielen Göttingen und bei den Schwetzinger Festspielen zu erleben sein.

www.heleneschmitt.com