Immer informiert...

...sind Sie mit unserem Newsletter! Senden Sie einfach eine Mail mit dem Betreff "Newsletter" an berlin@konzertdirektion.de und Sie bekommen dann immer die aktuellen Informationen zu unseren Konzertreihen in ca. monatlichen Abständen.

Tickets

Tickets bestellen Sie bitte entweder über die unten stehenden Links, oder bei Papagena Ticketing unter Tel.: (030) 479 971 00 (Ortstarif).


Mandelring Quartett | Der Berlin-Zyklus: ONLINE TICKETS

WorldBrass | Neujahrskonzert: ONLINE TICKETS


Bitte beachten Sie: Tickets im Abo und mit Ermäßigung für den Mandelring-Zyklus sind nur telefonisch buchbar.


Mandelring Quartett © Uwe Arens

Mandelring Quartett

Der Berlin-Zyklus im Kammermusiksaal der Philharmonie


Tickets gibt es zu 35€ | 30€ | 25€ | 20€ (ermäßigt 12€*)

Sparen Sie mit dem Abo für alle 3 Konzerte (Buchung nur telefonisch):

75€ | 66€ | 54€ | 45€ (keine Ermäßigung)


* Ermäßigungsberechtigte (Schüler, Studenten, Hartz IV-Empfänger, Altersgrundsicherungs-Empfänger jeweils mit Ausweis/Nachweis) wenden sich bitte an Papagena (Telefonnummer oben), an eine VVK-Stelle oder die Abendkasse.


Hier können Sie den Saisonfolder zum Zyklus herunterladen:

Freitag, 26. Januar 2018, 20h

Mandelring plus

Mit Wilfried Strehle - Viola

György Kurtág: 12 Mikroludien für Streichquartett op. 13

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquintett C-Dur KV 515

György Kurtág: „Hommage à Jacob Obrecht“ für Streichquartett

Antonín Dvořák: Streichquintett Es-Dur op. 97

ONLINE TICKETS

Donnerstag, 17. Mai 2018, 20h

Russische Nacht

Dmitri Schostakowitsch: Streichquartett Nr. 1 C-Dur op. 49

Alexander Borodin: Streichquartett Nr. 2 D-Dur

Peter I. Tschaikowsky: Streichquartett D-Dur op. 11

ONLINE TICKETS


WorldBrass © Peter Himsel

WorldBrass

Neujahrskonzert im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie

Tickets zu 30,- | 25,- | 20,- | 15,-€

ONLINE TICKETS


Donnerstag, 4. Januar 2018, 20h


Inspiration Space

Von Venedig bis zu den Planeten unseres Sonnensystems und darüber hinaus führt das diesjährige Programm von WorldBrass, das inspiriert ist von den vielfältigen Räumen, die uns umgeben. Die imposante Architektur der venezianischen Basilika St. Marcus regte Giovanni Gabrieli zur Komposition seiner mehrchörigen Werke für Blechbläser an. Die vergoldete Schallplatte “Voyager Golden Record” wurde 1977 mit der Raumsonde Voyager ins All geschickt, um intelligenten außerirdischen Lebensformen eine Auswahl bedeutender Werke der menschlichen Kultur in Bildern und Musik nahezubringen. Håkon Berges „Response” versteht sich als mögliche Antwort hierauf. Bart de Vrees „IKNWWHTYVDN” wiederum ist von Bachs „Musikalischem Opfer“ inspiriert und setzt mit seiner Raumklangkonzeption die Idee Gabrielis fort. Ein Medley über englische Hymnen richtet den Blick meditativ in den inneren Raum des Seelenlebens und wirft die Frage auf, wer der Architekt dessen ist, was wir sind und was uns umgibt. Am Ende des Programms führen Gustav Holsts berühmte „Planeten“ klangprächtig und voller rhythmischer Energie in die Weiten des Weltraums.

Giovanni Gabrieli (1555-1612) Canzon à 8
J. S. Bach, I. Strawinsky, Ch. Berry Voyager Golden Record Suite
W. A. Mozart, L. v. Beethoven  
Hakon Berge (*1954) Response
***  
Bart de Vrees (*1974) IKNWWHTYHVDN
Salvation Hymn Suite Great is Thy Faithfulness, Be Thou My Vision,
  It is Well With My Soul (Arr.: Sam Robson)
Gustav Holst (1874- 1934) Die Planeten (Arr.: Tom Poulson)