Simon Gaudenz © Lucian Hunziker

Jenaer Philharmonie

Simon Gaudenz - Leitung


Die Jenaer Philharmonie, Thüringens größtes Sinfonieorchester, begeistert durch Gastspiele mit renommierten Solisten auf internationalen Podien in ganz Deutschland und in vielen Ländern Europas.

Seit der Spielzeit 2017/18 ist Simon Gaudenz Generalmusikdirektor der Jenaer Philharmonie. Der sympathische Schweizer machte sich in den letzten Jahren besonders als Interpret des klassischen Repertoires einen Namen. Seine frische, unverbrauchte Herangehensweise vor dem Hintergrund der historisch informierten Aufführungspraxis charakterisieren seine Einspielungen und Konzerte.

Programme 2021 | 2022

Mit Elisabeth Leonskaja oder Lise de la Salle - Klavier  
   
Johannes Brahms (1833-1897) Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1
  d-Moll op. 15
***  
Peter I. Tschaikowsky (1840-1893) Sinfonie Nr. 5 e-Moll op. 64
   
   
Mit Daniel Ottensamer - Klarinette  
   
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809-1847) Ouvertüre zu „Die Hebriden“ (Fingalshöhle)
  oder
  Ouvertüre zu „Das Märchen von der schönen Melusine“
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Konzert für Klarinette und Orchester A-Dur KV 622
Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) Sinfonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter-Sinfonie"
  oder
  Sinfonie Nr. 40 g-Moll KV 550
   
   
Mit Nuria Rial - Sopran  
   
Johann Christian Bach (1735-1782) Sinfonie g-Moll op.6 Nr.6 (1770)
Johann Sebastian Bach (1685-1750) „Weichet nur, betrübte Schatten“ BWV 202
  Kantate für Sopran, Oboe, Streicher und b.c.
***  
Joseph Haydn (1732-1809) „Vada adagio, Signorina“ Arie, Hob. XXIVb:12
  „Infelice sventurata“ Arie, Hob. XXIVb:15
  „La mia pace“ Arie, Hob. XXIVb:19
  „D'una sposa meschinella“ Arie, Hob. XXIVb:2
Carl Philipp Emanuel Bach (1714-1788) Sinfonie D-Dur Wq 183 Nr. 1