Biografie

Polnische Kammerphilharmonie Sopot

Polnische Kammerphilharmonie Sopot
© Przemysław Bator

Polnische Kammerphilharmonie Sopot

Wojciech Rajski - Dirigent

Die Polnische Kammerphilharmonie Sopot wurde 1982 in Sopot gegründet. Seitdem hat sich das Ensemble einen festen Platz im deutschen Musikleben erobert. Der typische Klang ist von Kritikern immer wieder übereinstimmend gerühmt worden: Vitalität, Präzision und Eleganz sind die Eckpfeiler ihrer Spielkultur.

Die Polnische Kammerphilharmonie Sopot hat mit Solisten wie Mstislav Rostropowitsch, Christoph Eschenbach, Krystian Zimerman, Natalia Gutman, Sabine und Wolfgang Meyer, Giora Feidman, David Geringas, Claudio Arrau, Tzimon Barto, Gerhard Oppitz, Igor Oistrach, Bernd Glemser, Reinhold Friedrich und Shlomo Mintz auf nahezu allen bedeutenden Podien Deutschlands gespielt: in der Berliner, der Essener und der Kölner Philharmonie, im Gasteig und im Herkulessaal in München, im Gewandhaus zu Leipzig, in der Hamburger Laeiszhalle. Weltweit gastierte das Orchester auf renommierten Konzertbühnen: Kennedy Center Washington, Musikverein Wien, Salle Pleyel und Cité de la Musique Paris, Teatro Reale Madrid und viele andere. In Pommern tritt die Polnische Kammerphilharmonie seit ihrem Bestehen regelmäßig u.a. mit zeitgenössischen polnischen Werken auf.

In den letzten Jahren hat die Polnische Kammerphilharmonie Sopot ausgedehnte Tourneen durch Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, die USA und mehrere Länder Osteuropas unternommen. Sie tritt zudem regelmäßig bei großen Festivals in Europa auf, so beim Festival in Montpellier, den Europäischen Wochen Passau, beim Schleswig-Holstein Musikfestival, den Fest¬spielen Mecklenburg-Vorpommern, beim Rheingau Musik Festival, den Ludwigsburger Schloßfestspielen, den Weilburger Schloßkonzerten, beim Europäischen Musikfest Stuttgart, beim Prager Frühling, dem Festival de Stras¬bourg, dem Warschauer Herbst sowie beim Tivoli Musik Festival u.v.m. Das das Orchester gastierte u.a. mit Menahem Pressler und Ivo Pogorelich beim Festival Mecklenburg-Vorpommern, beim Klavierfestival Ruhr, in der Liederhalle Stuttgart und in der Kölner Philharmonie. Eine Tournee mit Krystian Zimerman führte das Orchester u.a. in die Alte Oper Frankfurt, mit Elisabeth Leonskaja spielte es beim Festival in Gstaad.

Von der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot gibt es zahlreiche, viel beachtete CD-Einspielungen, die bei EMI, Thorofon, Intercord, Claves, Amati und Tacet erschienen sind. Im Rahmen der Gesamteinspielung der Sinfonien von Ludwig van Beethoven sind bislang bei Tacet als SACD (Real Surround Sound) die Sinfonien Nr. 1 bis Nr. 8 erschienen. Kürzlich entstanden je eine Aufnahme mit dem Pianisten Daniil Trifonov, dem Gewinner des Tschaikowsky Wettbewerbes 2011 mit dem 1. Klavierkonzert von Chopin, und mit Alexander Krichel (Sony), mit dem das Orchester demnächst auf Tourne gehen wird.

Die Polnische Kammerphilharmonie Sopot wird von der ENERGA Group unterstützt.

Homepage Polnische Kammerphilharmonie Sopot

Wojciech Rajski wurde 1948 in Warschau geboren. Er studierte an der Musikakademie seiner Heimatstadt sowie an der Musikhochschule Köln mit einem DAAD-Stipendium und besuchte Meisterkurse von Witold Rowicki in Wien.

Von 1971-1978 war er Kapellmeister am Großen Theater Warschau, parallel dazu von 1974 -1978 Dirigent an der Posener Philharmonie, deren Chefdirigent er dann von 1978-1980 war. Von 1978 bis 1981 war er als erster Kapellmeister des Orchesters der Beethoven-Halle Bonn engagiert, gleichzeitig von 1980-1981 künstlerischer Leiter der Posener Philharmonie.

Rajski war Gastdirigent bei Orchestern in Tschechien, in Ungarn, der Sowjetunion, in Frankreich, Griechenland, Luxemburg, Schweden, Mexiko und in Deutschland. Er gab Konzerte mit Solisten wie Mstislav Rostropowitsch, Krystian Zimerman, Natalia Gutman, Mischa Maisky, David Geringas u. v. a. und dirigierte auf den bedeutenden Podien der Welt: Gewandhaus zu Leipzig, Kennedy Center Washington, Musikverein Wien, Konzerthaus Dortmund, Salle Pleyel Paris, Teatro Reale Madrid, Concertgebouw Amsterdam. Seit 1993 ist Wojciech Rajski auch erster Gastdirigent des Radio Sinfonie Orchesters Warschau.

1982 gründete er die Polnische Kammerphilharmonie Sopot mit der er viele Male zu Gast war u.a. beim Schleswig-Holstein Musikfestival, den Europäischen Wochen Passau, den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Rheingau Musikfestival, den Festivals in Evian und Montpellier sowie der Liederhalle Stuttgart und der Kölner Philharmonie. Kürzlich führte ihn ein Tournee mit diesem Orchester mit dem Solisten Krystian Zimerman durch Deutschland (Alte Oper Frankfurt u.a.).

Zusammen mit der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot nahm er zahlreiche, viel beachtete CD-Einspielungen, die bei EMI, Thorofon, Intercord, Claves, Amati und Tacet erschienen sind, auf. Im Rahmen der Gesamteinspielung der Sinfonien von Ludwig van Beethoven sind bislang bei Tacet als SACD (Real Surround Sound) die Sinfonien Nr. 1 bis Nr. 8 erschienen. Kürzlich entstanden je eine Aufnahme mit dem Pianisten Daniil Trifonov, dem Gewinner des Tschaikowsky Wettbewerbes 2011 mit dem 1. Klavierkonzert von Chopin und mit Alexander Krichel (Sony).

Seit 1997 hat er die Professur für Dirigieren an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt am Main inne.